Willkommen im
Unfallkrankenhaus Wien Meidling
Rechte und Pflichten

Ein vertrauensvolles Verhältnis und ein respektvoller Umgang zwischen der Patientin bzw. dem Patient und dem Krankenhauspersonal ist die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung und Betreuung. Wir sind bemüht, unseren Patientinnen und Patienten den Aufenthalt in unserem Haus so angenehm wie möglich zu gestalten.

Ein Krankenhaus ist eine Gemeinschaft, in der alle aufeinander angewiesen sind. Diese Gemeinschaft kann nur funktionieren, wenn jeder das Seine dazu beiträgt. Wir bitten daher, folgende Hinweise in diesem Sinn zu verstehen.

Besuchszeiten 

Auf den Bettenstationen:

Täglich von 13:00 bis 19:00 Uhr

Wir ersuchen, die Besuchszeiten einzuhalten. Unsere Patientinnen und Patienten brauchen Ruhe. Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte benötigen Zeit, um sie zu betreuen. Ausnahmeregelungen sind nach Absprache mit dem Pflegepersonal möglich.


Intensivstation und Intermediate Care Unit (IMCU):

Täglich von 13:30 bis 15:00 Uhr und von 19:00 bis 20:00 Uhr

Nachtruhe

Bitte bedenken Sie, dass manche Patientinnen und Patienten nach 21.00 Uhr schlafen möchten. Die allgemeine Nachtruhe beginnt um 22.00 Uhr.

Visite

Um eine kontinuierliche Pflege und Information zu gewährleisten, ersuchen wir unsere Patientinnen und Patienten, sich während der Visite im Zimmer aufzuhalten. Ärztliche Visiten finden vormittags in der Zeit von 08:00 bis 12:30 Uhr statt. Weiters ersuchen wir, Mobiltelefone während der Visite auszuschalten.

Das Verlassen der Station ist dem Pflegepersonal vorher zu melden. Ein Verlassen des Krankenhausgeländes ist aus versicherungsrechtlichen Gründen leider nicht möglich. 

Rauchen und Alkohol

Rauchen ist nur in den ausgewiesenen Raucherzonen gestattet.

Wir fordern unsere Patientinnen und Patienten in Ihrem eigenen Interesse auf, den Konsum alkoholischer Getränke während ihres Aufenthaltes in unserem Haus zu unterlassen. Alkohol führt in Verbindung mit Medikamenten zu unerwünschten Nebenwirkungen und beeinträchtigt die Genesung. 

Filmen und Fotografieren

Das Fotografieren und Filmen ist Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen nur zu ausschließlich privaten und persönlichen Zwecken erlaubt, andere Personen wie z.B. Personal oder andere Patientinnen und Patienten, dürfen nur nach ausdrücklicher Zustimmung gefilmt oder fotografiert werden.


Ohne Zustimmung des Anstaltsträgers ist das Fotografieren und Filmen von Krankenhausräumlichkeiten sowie das Anfertigen von Tonaufnahmen im Haus verboten.

Mitnahme von Hunden

Die Mitnahme von Assistenz- und Therapiehunden ist außerhalb der Wartezonen des Ambulanzbereiches sowie der Aufenthaltsräume der Bettenstationen nicht gestattet. Diesbezüglichen ist den konkreten Anweisungen des Personals im Einzelfall jedenfalls Folge zu leisten.

Patientenrechte

Eine Zusammenfassung der Patientenrechte ist auf Seite 14 der Patienteninformationsbroschüre enthalten.


Die Broschüre ist derzeit in Arbeit (Download folgt demnächst).